top of page

Forumbeiträge

Petra Gibony
27. Jan. 2024
In Vaskuläre Demenz
Mein Vater hat Demenz. Er hatte 2018 einen Schlaganfall und ist jetzt seit einem Monat im Krankenhaus.. der Grund seines Krankenhausaufenthaltes ist eigentlich eine Entzündung im Bein. Jedoch ist er jetzt mittlerweile in einer Geriatrie, und dort sind die Ärzte zu dem Entschluss gekommen zu sagen, dass mein Vater nicht mehr nach Hause könne.. er solle in ein Pflegeheim, da er nicht mehr alleine leben, zurecht käme. Meine Mutter ist vor circa einem Jahr gestorben und hatte sich bis dahin um mein Vater gekümmert. Ich habe nach dem Tod meiner Mutter, das deutsche Rote Kreuz mit ins Boot genommen und die kommen dreimal am Tag. Die Ärzte haben meinen Vater untersucht und festgestellt, dass er einen extrem starke Hirnatrophie hat. mein Vater seinerseits stellt sich auf die Hinterbeine und bleibt dabei, dass er wieder nach Hause will und auf gar keinen Fall bereit ist, in ein Pflegeheim zu gehen. ich habe mich mit einem Anwalt ausgetauscht, der wiederum sagt, mein Vater würde niemals eine gesetzliche Anordnung bekommen, dass er per Zwangseinweisung eine geschlossene Psychatrie Käme. Das will ich ja auch auf gar keinen Fall aber ich habe Angst, dass ich eine falsche Entscheidung treffe und mein Vater zu Hause irgendwelche schlimmen Sachen macht wie beispielsweise keine Ahnung das Bügeleisen stehen lassen und dann fängt das Haus an zu brennen.. Alles Gute zu Reden hat überhaupt keinen Sinn. Mein Vater lehnt alles rigoros ab.. Was würdet ihr an der Situation machen?? Danke
0
5
34

Petra Gibony

Weitere Optionen
bottom of page