top of page

Weiterführende Literatur & Social Media

Aktualisiert: 12. Feb.

"Es ist nicht mein Anspruch besser zu sein als all die vielen Portale und Websites, welche bereits mit hoher Kompetenz und großem Fachwissen im Netz vertreten sind.

Ich möchte versuchen, Sachverhalte leicht verständlich zu beschreiben und zahlreiche Informationen zu bündeln.", so ist es auf meiner Website zu lesen.


Ich hatte kürzlich ein sehr nettes Gespräch mit einer entzückenden älteren Dame und Literaturexpertin. Eine Grande Dame der guten alten Literatur in Buchform.


"Social Media", das ist nichts mehr für mich, so die Literaturexpertin.


Das kann ich sehr gut verstehen, gehöre ich doch selbst zu den Leuten, die hier keine besonders hohe Affinität pflegen.


Idee meiner Website und Blog war es ja eine Art ruhige und geschützte Parallelexistenz zu den klassischen Social-Media-Kanälen aufzubauen, welche nur noch aus Krieg in den Köpfen bestehen und wertvolle Informationen zusehends untergehen.


Wie sehr sind wir doch in dieser Welt gefangen und auch angewiesen?

Sehe ich doch, dass meine kleine Website niemand finden und lesen wird, sofern ich mich nicht genau mit den Kanälen vernetze, welche ich eigentlich umgehen wollte.


So twittere ich bei X seit Tagen mehr oder weniger sinnvolle Tweets, nur um damit Besucher auf meine Seite umlenken zu können.

Liebe Tweeties, ich bitte um Verzeihung, mein dortiges Geschreibsel ertragen zu müssen.


Die negativen Entwicklungen und Auswirkungen der sozialen Medien auf unser Gesellschaftsgefüge dürften aus soziologischer Sicht noch gar nicht absehend erfasst sein.


So, nun schließe ich einmal den Kreis "Weiterführende Literatur & Social Media"


Auf YouTube gibt es den Demenz-Podcast der Deutschen Alzheimer Gesellschaft e.V., welchen ich wärmstens ans Herz legen kann. Das ist schon Fachwissen und Information auf allerhöchstem Niveau.


Was ist nun schon wieder ein Podcast?

In diesem Fall handelt es sich um eine Art Hörbuch, da dieser als Audiodatei gestaltet ist, mit mehreren fortlaufenden Folgen und allen relevanten Themen und Fragestellungen.








Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


Demenz-ist-doof.de Blog Hilfe und Beratung für Angehörige und Betroffene

Hi,
ich bin Rainer.

Nachdem ich meine berufliche Tätigkeit in der Pflege aus gesundheitlichen Gründen aufgeben musste, bin ich heute vorzeitig berentet.

 

Als Rentner verfüge ich über ausreichend Zeit, mich diesem Selbsthilfeportal zu widmen.

​​

Nachdem ich mein Projekt etwas breiter vorgestellt hatte, erhielt ich sehr viel positiven Zuspruch.

Es gab jedoch auch sehr viel Kritik und Anfeindungen, weil auf meiner Website Werbelinks zu finden sind.

Dazu möchte ich Folgendes feststellen:

Das Erstellen einer Website ist mit einigen Kosten verbunden, die ich aus meiner Rente nicht alleine finanzieren kann.

Die Einnahmen aus den Werbeeinblendungen dienen der Kostendeckung dieser Seite.

Ich wünsche gute Unterhaltung in meinem Blog und freue mich über ein Wiedersehen im Forum.

Archiv

Tags

bottom of page