top of page

Willkommen in meinem Blog Demenz-ist-doof.de

Aktualisiert: 12. Feb.





Wie kam der Name "Demenz-ist-doof" zustande?


Es war eine für mich lange und neue Reise diese Website mit Blog zu erstellen.

Rein technisch gesehen stand ich vor einem schier unlösbaren Berg an Herausforderungen und neuer Fragestellungen.

Eine Website braucht eine gute Domain mit entsprechendem Namen.

Domain? Früher habe ich immer Domino gespielt. Was ist eine Domain?



Demenz-ist-doof Suche nach einer Domain
Wie der Name "Demenz-ist-doof" zustande kam


In der virtuellen Welt ist die Domain sozusagen die postalische Anschrift, an der meine Website wohnt.

Nachdem ich das – nach stundenlanger Recherche – verstanden habe, dachte ich mir: „Ist ja alles ganz einfach“ und habe mir sehr viele gut klingende Namen für meine Domain ausgedacht.

Dummerweise ist das fast schon wie in der richtigen realen Welt. Bei jeder Adresse, bei der ich virtuell geklingelt habe, kam prompt die Antwort, "Nee, hier wohnen bereits wir".

Es gibt keine richtigen Wohnungen mehr und es gibt auch keine Wohnanschriften für meine Website mehr. Ich war sozusagen virtuell obdachlos.


Generell rate ich den Angehörigen und Betroffenen von Demenz oder anderer Erkrankung, sich gerade in schwierigen Situationen ein gewisses Maß an Humor und Gelassenheit zu bewahren.


Da der Domainname "Demenz-ist-doof" noch nicht bewohnt war, könnt Ihr nun getrost davon ausgehen, dass außer meiner Person noch niemand so doof war dort einzuziehen.


"Demenz-ist-doof", das Portal für Hilfe und Beratung darf und soll auch Spaß machen.

Ich hoffe, es wird mir gelingen, Sie mit wertvollen Tipps und Informationen zu versorgen. Wenn Sie sodann meinen Blog oder Website mit einem Lächeln verlassen, so soll genau dies Ihren Alltag erleichtern.










Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

In eigener Sache

1 Comment


Demenz-ist-doof.de Blog Hilfe und Beratung für Angehörige und Betroffene

Hi,
ich bin Rainer.

Nachdem ich meine berufliche Tätigkeit in der Pflege aus gesundheitlichen Gründen aufgeben musste, bin ich heute vorzeitig berentet.

 

Als Rentner verfüge ich über ausreichend Zeit, mich diesem Selbsthilfeportal zu widmen.

​​

Nachdem ich mein Projekt etwas breiter vorgestellt hatte, erhielt ich sehr viel positiven Zuspruch.

Es gab jedoch auch sehr viel Kritik und Anfeindungen, weil auf meiner Website Werbelinks zu finden sind.

Dazu möchte ich Folgendes feststellen:

Das Erstellen einer Website ist mit einigen Kosten verbunden, die ich aus meiner Rente nicht alleine finanzieren kann.

Die Einnahmen aus den Werbeeinblendungen dienen der Kostendeckung dieser Seite.

Ich wünsche gute Unterhaltung in meinem Blog und freue mich über ein Wiedersehen im Forum.

Archiv

Tags

bottom of page